24. Juli 2012

Die Like-Schlampe


In den sechs Monaten, in dem ein Semester läuft sieht man sie nicht einmal an der Uni. Sie arbeitet immer, oder sie hat einfach keine Zeit an den Vorlesungen teilzunehmen.
 Von gemeinsamen Bekannten hört man, dass man sie täglich abens in einem Pub sieht. 
Auf Facebook kann man viel von ihr lesen. Sie chekt da und hier an verschieden Orten, mit verschiedenen Menschen ein. Sie lebt das Leben. 
Egal was man auf Facebook postet, es gefällt ihr. 
Ich betitele sie als die „Like-Schlampe“. 

Zwei Wochen vor den Klausuren sieht man sie auf dem Unigelände hin und her stolzieren.Sie sucht sich neue Partner. Die, die sich das ganze halbe Jahr das Wissen mit eigener Arbeit angeeignet haben - mit denen lernt sie. 

Entschuldigung, sie lernt nicht, sie lässt es sich lehren.Sie findet die Gutmütigen, knüpft neue Freundschaften. Die alten Studenten kennen sie nämlich, die wissen, dass diese Freundschaft nur bis zum Ende der Klausur läuft. 
Nach den Klausuren kennt sie dich nicht mehr, denn sie hat ja so viel zu tun, sie arbeitet. 

Aber solche beenden das Studium mit auswendig gelerntem Wissen. Später, wenn sie mal arbeiten muss, stellt sich die Frage, was für Partner sie dann finden wird?

Entschuldigung aber, ich betitele sie als die „Like-Schlampe“ ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen